Was tun bei akuten Infekten? Wie Sie sich und Ihrer Familie natürlich und ganzheitlich helfen können.

Was tun bei akuten Infekten? Wie Sie sich und Ihrer Familie natürlich und ganzheitlich helfen können.

Wichtiger Hinweis: Diese Tipps sind als Therapiemöglichkeiten gedacht, die individuell abgestimmt und mit dem Arzt besprochen werden müssen!

 

1) Bei welchen Symptomen können natürliche Heilmittel helfen?

 

Bronchitis, Husten, Schnupfen, Nasennebenhöhlenentzündung, Halsschmerzen, Heiserkeit und grippalen Infekten, leichten bis mittelschweren Verläufen der Influenza und COVID-19

 

2) Erste Hilfe, wenn sich ein Infekt ankündigt:

 

Sobald Sie merken, dass ein grippaler Infekt im Anzug ist, sollten Sie sofort mit Folgendem starten:

Bei rechtzeitiger Anwendung kann die Erregervermehrung im Keim erstickt werden und die Erkältung kommt gar nicht zum Ausbruch!

 

3) Ansteigendes Fußbad:

 

bis 37,9°C Körpertemperatur möglich, bei höherem Fieber verboten.

Unseren Mini-Ratgeber zum Thema Ansteigendes Fußbad finden Sie hier.

 

4) Antioxidantien:

 

  • Vitamin C: Studien belegen: auf die Menge kommt es an. Kündigt sich eine Erkältung an, sollten Sie sofort für die nächsten 6 Stunden jede Stunde 500 mg Vitamin C oder 1-2x eine retard Tablette zu 600mg einnehmen. Empfehlenswert: Vitamin C-Ester
  • Green Smoothie / Zitronen-Smoothie: die Nährstoff- und Antioxidantien-Bombe. Unsere Rezepte finden Sie hier
  • Obst und Gemüsesaft-Pulver in Kapselform, z.B. Juice Plus, Green Smoothie-Pulver (Fa. Feinstoff)
  • Die „guten Öle“ 2 EL/ Tag Leinöl oder Hanföl und 1-2 TL/Tag Schwarzkümmelöl
  • Omega 3 Fischöl oder Algenöl und/oder Astaxanthin/Krill-Öl-Kps*.: 1-3 / Tag

 

5) Eines der ältesten Heilmittel der Welt, die Hühnersuppe aus der TCM:


Hühnersuppe oder Rindsuppe mit Gemüse ist laut chinesischer Medizin ein stärkendes Heilmittel. Dafür mind. 12 Stunden köcheln lassen, damit alle Stoffe aus Fleisch und Knochen herausgelöst werden können.

Wichtig: nach Möglichkeit ein Bio-Huhn verwenden. Haut und Knochen sind Speicherorgane für Hormone und Medikamente, die in der konventionellen Tierhaltung verwendet werden.

Unsere Tipps zu Kraftsuppen finden Sie hier.

Alle 16 Tipps finden Sie in unserem Ratgeber:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmerkung:
Die Verlinkungen sind zum Teil Affiliatelinks. Wenn Sie sich entscheiden, über diese Links zu bestellen, so unterstützen Sie unsere Arbeit indem wir eine kleine Provision bekommen. So können wir Ihnen auch weiterhin kostenlos Wissen zur Verfügung stellen. Auf Ihren Kaufpreis hat dies keinen Einfluss.

© Dr. Veronika Königswieser